#fragebogen #gastbeiträge

7 Fragen, 7 Blogger – Doppelkinder

29. Juli 2017

Heute geht es weiter mit Juli, die doppelt bekindert ist. Täglich stellt sie sich den größten Herausforderungen und Fragen, die das Leben ihr stellt – meist mit einer großen Portion Humor und Ironie und unter dem Hashtag #schicksalsjahreeinerzwillingsmutter. Wer auf Instagram nicht genug bekommt, sollte mal auf ihrem Blog stöbern: https://doppelkinder.com/


1. Was würdest du tun, wenn du für 3 Tage dein altes Leben ohne Kind hättest?
Für eine Weltreise sind drei Tage ein bisschen kurz. Sex, Drugs und Rock’n’Roll gehen auch nicht, da bin ich ja an Tag 4 verkatert, wenn sie wieder da sind. Bleiben wohl nur Sofa, Shopping-Queen-Exzesse und mir zehn Mal nacheinander die Nägel in anderen Farben lackieren. In Ruhe.


2. Welchen Promi würdest du nicht von der Bettkante stoßen?
Das wird veröffentlicht, oder? Ich mag die Klischee-Männer: George, Brad, David. Die könnten dann auf meiner Bettkante sitzen und das Babyphon überwachen.


3. In der letzten SMS, die du verschickt hast, steht:
„Snack1GB“. Ich musste mein Datenvolumen aufstocken.


4. Was ist deine Wunsch-Superkraft?
Unsichtbar sein.

5. Welche schlechte Eigenschaft hat dein Kind von dir geerbt?
Puh. Ich bin ja nicht so dafür, von schlechten Eigenschaften zu sprechen. Was es uns manchmal anstrengend macht, dass die Jungs ähnlich emotional sind wie ich – da geht schnell die Luzie ab zuhause.


6. Deine 3 Wünsche an einen Flaschengeist?
Da wären wir dann wieder bei der Weltreise. Und bei Weltfrieden. Und ich hätte gerne kalorienfreien Käsekuchen, als Flatrate.

7. Instagram wurde gelöscht, was tust du?
Ich würde um die Menschen trauern, deren Handynummer ich bis dahin nicht abgreifen konnte und um die Erinnerungen, die an den Posts hängen. Dann würde ich mich über die Zeit in der Realität freuen und gucken, ob es StudiVZ noch gibt.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply