#travelmilf #werbung #kooperation #sponsoredpost

POST-Family Resort – Erholung pur

17. Dezember 2017

Anzeige. Wir durften diesen Dezember das wundervolle POST-Family Resort in Unken/Österreich besuchen und möchten euch einen kleinen Einblick in unseren Familienurlaub geben.

Vorweg schon mal eine kurze Anmerkung: Für uns hebt sich dieses Kinderhotel stark von allen bisherigen Aufenthalten in Kinderhotels ab. Man wird nicht von bunten Deko-Elementen erschlagen, oder von einer Lautstärke die an das Betreten eines Bahnhofes erinnert. Es herrscht dort eine angenehme, ruhige, familiäre und entspannte Atmosphäre, die uns wirklich begeistert hat.

Kinderhotel Post

Die Ankunft war schon sehr herzlich. Die Kinder bekamen ein kleines Präsent und uns Eltern wurde alles Wichtige gezeigt. Wir wurden zu unseren gemütlichen, festen Essensplätzen geführt und man begleitete uns auf unser traumhaftes Zimmer. Wir haben uns sofort wohl gefühlt, richtig heimisch. Auf den Betten lagen Bademäntel und Hausschuhe für jeden von uns bereit und die mussten natürlich sofort anprobiert werden. Von unserem Zimmer hatte man einen tollen Blick auf die hauseigene Therme und die Berge.

Ausblick Kinderhotel Post

Unsere wunderschöne Familiensuite

Wir hatten ein riesiges Elternbett mit großzügigem Wohnbereich und im Kinderzimmer konnten die Kleinen in einem gemütlichem Hochbett schlafen. Bei dem unteren Bett hatte man die Möglichkeit, ein Gitter vorzuschieben, damit auch die ganz Kleinen dort schlafen können. Babybetten stehen euch aber auch zur Verfügung. Außerdem gibt es einen Wickeltisch der mit Feuchttüchern, Creme und Duschgel bestückt ist. Vom Kinderzimmer führt ein direkter Zugang zum riesigen Badezimmer, welches auch vom Schlafzimmer der Eltern zugänglich ist. Das Badezimmer ist sehr sehr groß, hell und mit Dusche, Badewanne und Toilette ausgestattet. Ein separates WC gibt es aber auch noch im Zimmer.

Dinge, die euch vor Ort zur Verfügung gestellt werden.

  • Flaschenwärmer
  • Babyphone
  • Wasserkocher
  • Tragen
  • Kinderwagen
  • Babygläschen (Hipp)
  • Milchnahrung (Hipp)
  • Schlitten
  • Schwimmflügel und Wasserspielzeug
  • Bademäntel und Hausschuhe

Einfach an der Rezeption fragen und es wird euch aufs Zimmer gebracht. Man muss eigentlich nur eigene Windeln mitbringen. Sonst gibt es wirklich alles vor Ort.

Zimmer Kinderhotel Post

Auf geht’s in die Therme

Wir waren jeden Tag in der Therme. Einfach in die Bademäntel schlüpfen und ab geht’s. Das war wirklich toll. Man musst absolut nichts mitschleppen, außer die Kinder 😂. In der Therme liegen Handtücher bereit und auch Duschgel sowie mehrere Föhne stehen einem dort zur Verfügung. Außerdem kann man sich dort Schwimmflügel und Wasserspielzeug nehmen.

Kinderhotel Post

Man kann mit den ganz Kleinen in ein super süßes Babybecken mit kleiner Rutsche und anderen Wasserspielzeugen.

Außerdem gibt es dort noch ein „normales“ Schwimmbad mit angenehmer Temperatur.

Therme Kinderhotel Post

Vom Innenbereich kann man in das Außen-Thermalbad schwimmen. Das ist wirklich sehr besonders. Das dampfende Wasser vor dieser Wahnsinns Berg-Kulisse hat uns alle begeistert. In unserem Fall hat es ja auch noch geschneit. Das war wirklich ein tolles Erlebnis.

 

Kinderbetreuung vom Feinsten

 

Vorweg muss ich sagen, dass unsere Große noch nie in einer Kinderbetreuung war. Sie hat sich dort einfach nie wohl gefühlt. Dieses mal war es aber ganz anders. Die Räumlichkeiten der Kinderbetreuung Im POST-Family Resort waren einfach  sehr einladend und die Betreuer extrem nett. Beide Mädchen waren an zwei Tagen immer mal wieder dort. 

Kinderbetreuung Kinderhotel Post

Es gibt dort Betreuungsmöglichkeiten für drei Altersklassen. Unsere Mädchen waren allerdings die ganze Zeit, bis auf einen Kinobesuch der Großen, zusammen dort. Das Programm war sehr liebevoll und abwechslungsreich. Es wurden Plätzchen gebacken, gebastelt, das hauseigene Kino besucht. Es wurde gemeinsam gerodelt, gesungen, getanzt und vieles mehr. Einfach genial. Man konnte die Kinder auch dort zu den Mahlzeiten anmelden, falls man mal einen Auflug als Paar plant. Dies haben wir allerdings nicht in Anspruch genommen, deshalb kann ich darüber leider nicht berichten.

Kino Kinderhotel Post

 

Alles Inklusive-Verwöhnpension

 

Kinderhotel Post Babykost

Für die ganz Kleinen gibt es eine Hipp Bar! Dort findet man alle möglichen Gläschen und auch Babymilch. Von Pre bis zur Kindermilch – alles vorhanden! Auch Zwieback und Babykekse. Lätzchen werden dort ebenfalls zur Verfügung gestellt.

Für uns war das Essen in allen bisherigen Kinderhotels der absolute Horror. Die Lautstärke war in den Speisesälen schrecklich, hier allerdings nicht. Ich finde das sich dieses Hotel absolut von gängigen Kinderhotels abhebt. Es gibt keinen riesigen Saal, sondern gemütliche Tische, versetzt in Nischen und unterschiedlichen Räumen. Das war wirklich unfassbar angenehm. Gerade abends.

Hier einmal die unterschiedlichen Mahlzeiten:

Alles Inklusive-Verwöhnpension

  • Regionales Frühstücksbuffet

    (7.30 bis 10.00 Uhr)

  • Mittagsbuffet

    (12.00 bis 13.30 Uhr)
    Salatbuffet, Suppen, warme Gerichte, Süßspeise

  • Nachmittagsimbiss

    (15.30 bis 16.30 Uhr – im Sommer bei Schönwetter auf der Seeterrasse)
    Kuchenspezialitäten, Obst, Jause

  • Abendessen 

    (18.30 bis 20.00 Uhr)
    mehrgängige Menüs mit 3 Hauptgerichten zur Wahl, Suppen und Salate vom Buffet oder Themenbuffet

  • Kinderbuffet

    im Kinderrestaurant von 12.00 bis 13.00 Uhr und 18.00 bis 19.00 Uhr
    im Hauptrestaurant von 18.00 bis 20.00 Uhr
    mit allem was Kinder lieben …

  • Eisbuffet

    (12.00 bis 20.00 Uhr)

  • Alkoholfreie Getränke von der Saftbar

    (7.30 Uhr bis 22.00 Uhr)
    Cola, Fanta, Sprite, Spezi, Apfelsaft, Eistee, Mineralwasser

  • Kaffee- und Teebar

    (7.30 bis 22.00 Uhr)

  • HIPP-Babybuffet

    (7.30 bis 22.00 Uhr)
    Mikrowelle, Vaporisator, Fläschchennahrung, Babytees, Kekse, Gläschen, Breie, …
    In jeder Zimmeretage befindet sich zusätzlich eine Mikrowelle und ein Vaporisator.

 

Unser Highlight war das Abendessen. Für die Kinder gab es von 18:00 – 20:00 ein tolles Kinderbuffet. Wir Eltern konnten die Kinder stressfrei beim Essen begleiten. Gegen 18:45 Uhr wurden die Kinder von den Betreuern zum Smiley Tanz abgeholt (natürlich absolut freiwillig). Das war so schön. Wir konnten so unser 5 Gänge Menü als Paar in Ruhe genießen. Das hatten wir schon ewig nicht mehr und hat uns richtig gut getan 💗.

Abendessen Kinderhotel Post

Kinderhotel Post 5-Gänge Menü

 

Die Seele im Wellness-Bereich baumeln lassen

Der Wellness-Bereich im POST Family Resort ist unfassbar schön. Neben vielen unterschiedlichen Saunen, kann man dort auch viele Behandlungen buchen, die allerdings separat zu zahlen sind.

Wellnessbereich Kinderhotel Post

Wir haben eine Moorpackung gemacht, die für mich perfekt war. Ich bin sofort eingeschlafen und war danach tiefenentspannt. Anschließend wurden wir noch massiert. Eine wohltuende Auszeit, die ich nur empfehlen kann.

Heilbad Kinderhotel Post

Ausflüge

 

Eigentlich muss man das Hotelgelände nicht unbedingt verlassen. Die Kleinsten können auf dem Gelände sogar Ski Unterricht nehmen, der inklusive ist. Man kann Rodeln, Reiten, Schlittschuh laufen und in den Streichelzoo gehen. Außerdem gibt es im Haus ein tolles Spieleparadies mit Riesen-Bällebad. Für Jugendliche gibt es einen Jugendraum mit Spielekonsolen usw., außerdem kann man Billard spielen und das hauseigene Kino besuchen.

Ski fahren bei Skischule Sturm

Ein besonderes Ausflugsziel muss ich allerdings für alle Skifahrer hervorheben: Die Skischule Sturm in Lofer. Den Unterricht habe ich bequem per E-Mail von Zuhause aus gebucht, was man natürlich auch vor Ort machen kann. Allerdings kann man als Frühbucher 10% sparen. Man fährt vom Hotel ca. 10  Minuten mit dem Auto nach Lofer und kann dort direkt vor der Skischule kostenfrei parken. Vor Ort wird man unglaublich nett bedient und kann sich natürlich die benötigte Ausrüstung ausleihen und auch für mehrere Tage dort einlagern. Die Beratung war wirklich super kompetent.

Skischule Sturm

Skischule Sturm

 

Die Skischule liegt direkt an der Talstation der Gondelbahn der Almenwelt Lofer. Extrem praktisch, da man mit der Ausrüstung nur ein paar Meter laufen muss. Für einen Ganztags Skipass habe ich 39€ bezahlt, Lilly war frei.  Alleine die Fahrt mit dem Lift nach oben war schon ein Erlebnis. Einfach wunderschön. Ich habe mit meiner großen zwei Privatstunden gebucht, da wir unbedingt gemeinsam fahren wollten. Wir hatten einen absolut tollen Skilehrer. Er ist so gut auf uns eingegangen und hat uns in diesen zwei Stunden wirklich weitergebracht. Lilly hatte großen Spaß und ich musste ihr versprechen, dass wir nächstes Jahr wieder kommen. Und das werden wir ganz sicher auch. Ganz großen Danke an die Skischule Sturm, für diesen wunderschönen Tag auf der Piste.

Am Schluss noch ein kleines Rechenbeispiel

Die Preise für so einen All Inklusive Urlaub erscheinen einem am Anfang sehr hoch. Wir haben allerdings letztes Jahr eine Ferienwohnung in Österreich gebucht und mit wesentlich weniger Komfort viel mehr gezahlt. Schaut euch gerne mal dieses Beispiel an:

 

POST-Family Resort: Familienhit-Pauschale – 15% Preisvorteil buchbar vom 06.01-13.02.2018  7 Nächte für 2 Erwachsene und 1 Kind inkl. Alles Inklusive-Verwöhnpension und allen weiteren POST- Inklusivleistungen im Familienzimmer 25 qm ab 1.715€.

Ferienwohung: Ähnliche Ausstattung. Zeitraum 06.01-13.01.2018. 7 Nächte für 2 Erwachsene und 1 Kind. Ohne Essen und diverse Ausflüge, 35 qm ab 1554€.

Hinzu kommt. dass eine Ferienwohnung natürlich mit wesentlich mehr Arbeit verbunden ist und somit weniger Entspannung bietet. Für uns wird es, auf jeden Fall was den Winterurlaub angeht, keine Alternative mehr zum Kinderhotel geben.

Ich hoffe euch hat unser „kleiner“ Reisebericht gefallen und ich konnte einige eurer offenen Fragen beantworten.

Alles Liebe

Bianca

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply