#instagramverbindet #milfs

Mösi, die muntere MILF mit Migrationshintergrund

9. Juni 2017

Eigentlich bin ich ja nicht auf den Mund gefallen. Aber so sehr ich das Schreiben schon immer geliebt habe, fiel es mir am Anfang schwer dies öffentlich zu tun. Kann ja jeder mitlesen.

Mittlerweile sind sämtliche Hemmungen passé und ich erwische mich dabei wie ich gerade meinen ersten Text für meinen ebenfalls ersten Blog verfasse.

Wie sagt man so schön? „Well, that escalated quickly.“ Und das kann ich. Eskalieren. Mit Worten. Wir Perser übertreiben gern. Und wir müssen jedem unter die Nase reiben, dass wir Perser sind.
Eigentlich heißt das „Iraner“, aber das klingt weniger nach orientalischem Märchen aus 1001 Nacht und mehr nach „ich-werde-am-Flughafen-immer-besonders-genau-kontrolliert“.

Wenn ich gerade kein Perser bin, bin ich Mutter. Und Ehefrau. Und Grafikerin. Oder alles gleichzeitig. Nennt man Mutti-Tasking. Bin ich jetzt auch Blogger? Muss ich gleich mal im Lebenslauf ergänzen.

Eigentlich bin ich ja nur bei den anderen Vieren dabei weil ich diesen Blog sowie das Logo basteln sollte. Die tun nur so als würden sie mich mögen, damit sie das alles umsonst bekommen. Ich weiß das – aber ich nehme es in Kauf um bei den Coolen dabei sein zu dürfen. Endlich cool.

Und wieso ich „blogge“? Weil es wie Tagebuchschreiben ist.
Nur dass man es bewusst offen liegen lässt und Antworten bekommt. Oder neue Ansichten. Es dient als Ventil, als Seelsorge und offensichtlich auch als die ideale Methode um sich 4 andere heiße MILFs aufzureißen.

Und weil mich sonst ja alle kennen, die meinen geistigen Wirrwarr lesen hab ich doch völlig vergessen mich vorzustellen: Sehr erfreut, Simone mein Name.

Meine Freunde nennen mich Mösi. 29 Jahre alt, aus dem schönen Regensburg. Mutter eines 16 Monate alten zukünftigen Klassenclowns und verheiratet mit dem tollsten Kerl der Welt.

…..und begonnen hat das Schreiben auf Instagram. (@pinkpersianunicorn)

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply